Heiners Filmseiten

User:

Pass:




Passwort vergessen?

Registrieren

Du brauchst Hilfe?
Schweizreisen
Skandinavienreisen
Reisen Andorra Italien Schweiz
Europa Express Reisen
Blue and White
Paare und Beratung
Späherschaft
Welcome Tours
Wickie und die starken Männer
Englischer Titel: Vicky the Viking
Französischer Titel: Vic le Viking
Spanischer Titel: Vicky el Vikingo
Russischer Titel: Вики, маленький викинг
Originaltitel: Wickie und die starken Männer
Wickie und die starken Männer
Alternative Titelvarianten:
Wickie und die starken Männer – Der Pfeil
Komödie – Deutschland
Produktionsjahr: 2008
Filmlänge: 85 Minuten
(19 abgegebene Stimmen)
Regie: Michael Bully Herbig
Buch: Michael Herbig (Michael Bully Herbig), Alfons Biedermann, Runer Jonsson
Kamera: Gerhard Schirlo
Musik: Ralf Wengenmayr
Filmbeschreibung:
Original-Blu-Ray Wickie ist ein Junge mit rotblondem, schulterlangem Haar, der mit seinen Eltern Ylva und Halvar, dem Dorfobersten, im kleinen Wikingerdorf Flake lebt. Er ist kein typischer Wikingerjunge, sondern von Natur aus ängstlich und nicht besonders stark. Dafür überzeugt er durch seine ausgeprägte Intelligenz, mit der er Erwachsenen und Freunden auch in scheinbar ausweglosen Situationen immer wieder beisteht. Gemeinsam mit Halvar und seiner Schiffsmannschaft aus mehr oder weniger »starken Männern« erlebt Wickie ständig neue gefährliche oder lustige Abenteuer. Er muß sich anfangs gegen die Skepsis der Mannschaft durchsetzen, entwickelt sich aber schnell zum Maskottchen, ohne das die Wikinger gar nicht mehr auf Reisen gehen wollen.

Wickie lebt zusammen mit seiner Mutter Ylva und seinem Vater Halvar, dem stursten Wikingerchef aller Zeiten, im Wikingerdorf Flake. Die Wikinger sind von Natur aus starke, unerschrockene und laute Gesellen. Wickie jedoch ist ganz anders: zurückhaltend und zart besaitet. Doch er besitzt eine Gabe, die kaum einer seiner Mitwikinger hat: Er ist schlau, um nicht zu sagen: sehr, sehr schlau – und überzeugt mit Ideen frei nach dem Motto »Köpfchen geht über Kraft«.

Er sei ein »feiger Schwächling« und ein »fauler Knochen«, sagt Wikingerboß Halvar über seinen Sohn Wickie. Der Junge verlasse sich lediglich auf seinen Verstand, anstatt auf Muskelkraft, widerspricht Wickies Mutter Ylva ihrem Ehemann. Als der Schwedenjunge dann mit Hilfe einer brillanten Idee die Wette gegen seinen Vater gewinnt, darf er zur Belohnung mit auf das große Schiff. Auf See treffen Wickie und seine Mannschaft auf den Schrecklichen Sven und seine Piratenbande. Doch auch diesmal weiß Wickie, was zu tun ist. Als Halvar und seine Männer schließlich in ernste Schwierigkeiten geraten, macht sich Wickie mit dem tollpatschigen Snorre auf nach England, um die Bösewichte zu überlisten. Die Lösung: frischgepreßter Heidelbeersaft.
Darsteller der Jungenrollen
Jonas Hämmerle
(Wickie, 8 Jahre)
Geburtstag: 04.01.1998

Alter des Darstellers: ungefähr 10 Jahre
Bruno Leon Schubert
(Jürgen)
Geburtstag: 31.01.1997

Alter des Darstellers: ungefähr 11 Jahre
Gordon Krause
(Wickingerjunge)
Sammy Scheuritzel
(Würgen)
Geburtsjahr: 1998

Alter des Darstellers: ungefähr 9 Jahre
Leon Tropp
(Wickingerjunge)
Weitere Informationen
IMDb (The Internet Movie Database)Offizielle Seite (deutsch)
Lichtburg Essen (deutsch)Wikipedia (deutsch)
КиноПоискWikipedia (français)
Dieser Film wurde von Andrass in die Filmliste eingetragen!
Bemerkungen, Kommentare, Bewertungen
Fehler entdeckt? Bemerkungen? --->
Du willst diesen Film kommentieren! --->
Film bewerten:
 Dieser Film/diese Serie taugt nichts!
 Die Jungendarsteller sind ganz nett, ansonsten Schrott!
 Tolle Jungendarsteller, halbwegs nette Unterhaltung!
 Gutaussehende und gut spielende Jungendarsteller, gute Handlung!
 Hier stimmt einfach alles, die Jungen, die Handlung, alles!

Du willst keine Sendung verpassen! --->  
Archiv der Sende- und Vorführtermine:
Mittwoch, 9. September 2009, Kinostart in Deutschland
Sonntag, 18. September 2011, 20.00 bis 21.30 Uhr, SRF2
Sonntag, 18. September 2011, 20.15 bis 21.40 Uhr, ORF 1
Sonntag, 18. (19.) September 2011, 1.35 bis 2.55 Uhr, SRF2
Montag, 19. September 2011, 10.30 bis 11.50 Uhr, ORF 1
Freitag, 23. September 2011, 20.15 bis 22.15 Uhr, Sat.1
Sonntag, 25. September 2011, 16.15 bis 18.00 Uhr, Sat.1
Samstag, 21. April 2012, 20.15 bis 22.00 Uhr, Sat.1
Samstag, 21. April 2012, 20.15 bis 21.40 Uhr, ORF 1
Sonntag, 22. April 2012, 15.15 bis 17.00 Uhr, Sat.1
Dienstag, 24. April 2012, 11.00 bis 12.25 Uhr, ORF 1
Sonntag, 30. Dezember 2012, 21.50 bis 23.10 Uhr, ORF 1
Montag, 31. (1.) Dezember 2012, 3.30 bis 4.50 Uhr, ORF 1
Dienstag, 1. Januar 2013, 20.15 bis 22.05 Uhr, Sat.1
Samstag, 28. Dezember 2013, 20.15 bis 22.00 Uhr, Sat.1
Samstag, 28. Dezember 2013, 20.15 bis 21.35 Uhr, ORF 1
Sonntag, 29. Dezember 2013, 18.15 bis 19.55 Uhr, Sat.1
Montag, 30. Dezember 2013, 10.40 bis 12.00 Uhr, ORF 1
Montag, 9. Juni 2014, 16.15 bis 18.00 Uhr, Sat.1
Dienstag, 19. August 2014, 20.00 bis 21.25 Uhr, SRF2
Samstag, 10. Januar 2015, 20.15 bis 21.35 Uhr, ORF 1
Montag, 12. Januar 2015, 10.45 bis 12.05 Uhr, ORF 1
Freitag, 23. Januar 2015, 20.15 bis 22.05 Uhr, Sat.1
Sonntag, 25. Januar 2015, 16.10 bis 18.00 Uhr, Sat.1
Freitag, 25. Dezember 2015, 16.30 bis 17.50 Uhr, ORF 1
Freitag, 25. (26.) Dezember 2015, 4.40 bis 6.00 Uhr, ORF 1
Donnerstag, 31. Dezember 2015, 14.35 bis 16.15 Uhr, Sat.1
Freitag, 1. Januar 2016, 11.30 bis 13.10 Uhr, Sat.1
Sonntag, 1. Mai 2016, 14.15 bis 16.00 Uhr, Sat.1
Einkaufsliste bei Amazon
Blu Ray Disc (de)
bei Amazon.de kaufen!

Blu Ray Disc (de)
bei Amazon.de kaufen!

DVD (de)
bei Amazon.de kaufen!

DVD (de)
bei Amazon.de kaufen!