Heiners Filmseiten

User:

Pass:




Passwort vergessen?

Registrieren

Du brauchst Hilfe?
Schweizreisen
Skandinavienreisen
Reisen Andorra Italien Schweiz
Europa Express Reisen
Blue and White
Paare und Beratung
Späherschaft
Welcome Tours
Wallay (Heimat)
(Wallay)
Originaltitel: Wallay
Wallay (Heimat)
Tragikomödie – Frankreich, Burkina Faso, Katar
Produktionsjahr: 2017
Filmlänge: 84 Minuten
Regie: Berni Goldblat
Buch: David Bouchet
Kamera: Martin Rit
Musik: Vincent Ségal
Filmbeschreibung:
Der dreizehnjährige Ady macht, was er will, und tanzt seinem Vater auf der Nase herum. Als dieser nicht mehr weiter weiß, schickt er Ady in seine Heimat nach Burkina Faso. Dort vertraut er den pubertierenden Sohn seinem strengen Onkel an, der ihn auf den richtigen Weg führen soll. Im afrikanischen Dorf, bei archaischen Fischern, soll er zum Mann werden. Doch noch wähnt der Teenager sich in den Ferien ...

Der dreizehnjährige Ady hängt mit fragwürdigen Leuten herum und entzieht sich der Kontrolle seines Vaters. Als Erziehungsmaßnahme schickt der ihn kurzerhand von Frankreich nach Burkina Faso, zu Adys Onkel Amadou. Daß das kein chilliger Urlaub wird, ahnt der Teenager spätestens, als es dort tagsüber nicht einmal Strom und Internet für sein Iphone gibt. Alle wollen ihm weismachen, daß dieses fremde Land seine Heimat sei – dabei spricht Ady nicht einmal dieselbe Sprache. Erst als er seine Großmutter kennenlernt, findet er Zugang zu der anderen Welt.
Zurückhaltend, beinahe dokumentarisch nähert sich der Spielfilm Fragen nach Herkunft, Heimat und Zugehörigkeit und erzählt eindringlich von Kultur und Traditionen in Westafrika.

Damit hat Ady nicht gerechnet! Anstatt aufregende Ferien bei den Verwandten in Burkina Faso zu verbringen, soll der Junge aus der französischen Großstadt auf dem Boot seines Onkels jeden Cent abarbeiten, den er von den regelmäßigen Überweisungen seines Vaters an die Familie unterschlagen hat. Ohne ihn! Und sein Onkel will auch noch einen richtigen Afrikaner aus Ady machen, indem er ihn allen möglichen Initiationsriten unterzieht und ihn sogar beschneiden lassen will! Als aber Ady seine Großmutter kennenlernt, beginnt sich die Einstellung zu seinen afrikanischen Wurzeln zu verändern.
Darsteller der Jungenrollen
Makan Nathan Diarra
(Ady, 13 Jahre)
Geburtsjahr: 2003

Alter des Darstellers: ungefähr 14 Jahre
Fotogalerie
Facebook 
Trailer/Videos
Weitere Informationen
IMDb (The Internet Movie Database)Offizielle Seite (français)
Berlinale Filmarchiv (deutsch, english)Filmstarts (deutsch)
Französische Filmtage Tübingen (deutsch)Lucas-Filmfestival (deutsch, english)
Kinderfilmfestival.at (deutsch, english)New York African Film Festival (english)
Nara International Film Festival (english)Unifrance.org (français, english, español)
Africine.org (français)Le Carrousel international du film (français)
Filmaffinity.com (español)Festival de Cine Africano – FCAT (español)
Zizanio News (ελληνικά)КиноПоиск
Vimeo (Filmtrailer)Youtube (Interview Berni Goldblat + Makan Nathan Diarra)
Dieser Film wurde von Franz-Josef in die Filmliste eingetragen!
Bemerkungen, Kommentare, Bewertungen
Fehler entdeckt? Bemerkungen? --->
Du willst diesen Film kommentieren! --->
Film bewerten:
 Dieser Film/diese Serie taugt nichts!
 Die Jungendarsteller sind ganz nett, ansonsten Schrott!
 Tolle Jungendarsteller, halbwegs nette Unterhaltung!
 Gutaussehende und gut spielende Jungendarsteller, gute Handlung!
 Hier stimmt einfach alles, die Jungen, die Handlung, alles!

Du willst keine Sendung verpassen! --->  
Einkaufsliste bei Amazon
DVD (fr)
bei Amazon.de kaufen!