Heiners Filmseiten

User:

Pass:




Passwort vergessen?

Registrieren

Du brauchst Hilfe?
Schweizreisen
Skandinavienreisen
Reisen Andorra Italien Schweiz
Europa Express Reisen
Blue and White
Paare und Beratung
Späherschaft
Welcome Tours
Fellinis Satyricon
(Fellini – Satyricon)
Englischer Titel: Fellini Satyricon
Französischer Titel: Satyricon
Spanischer Titel: Fellini Satiricon
Griechischer Titel: Σατυρικόν
Russischer Titel: Сатирикон
Originaltitel: Fellini – Satyricon
Fellinis Satyricon
Alternative Titelvarianten:
The Degenerates | Fellini Satyricon | Fellini’s Satyricon | Сатирикон Феллини
Literaturverfilmung – Italien
Produktionsjahr: 1969
Filmlänge: 125 Minuten
(9 abgegebene Stimmen)
Regie: Federico Fellini
Buch: Titus Petronius Arbiter, Federico Fellini, Bernardino Zapponi, Brunello Rondi
Kamera: Giuseppe Rotunno
Musik: Tod Dockstader, Ilhan Mimaroglu, Nino Rota, Andrew Rudin
Filmbeschreibung:
Original-DVD Die jungen Römer Encolpius und Ascyltus sind Rivalen um die Gunst des Lustknaben Giton. Encolpius entführt ihn dem Schauspieler Vernacchio, verliert ihn aber schnell wieder an Ascyltus. Der Dichter Eumolpus nimmt Encolpius mit zum Gastmahl des Trimalchio, der seinen Reichtum protzig zur Schau stellt. Auf einem Piratenschiff finden Encolpius, Ascyltus und Giton später wieder zusammen und werden in immer neue bizarre Abenteuer verstrickt. Encolpius muß wie Theseus gegen den Minotaurus kämpfen, aber der entpuppt sich als Schauspieler; als der blonde Jüngling seine Männlichkeit verliert, tun sich selbst sehr liebeskundige schöne Mädchen schwer mit ihm. Schließlich stirbt Ascyltus, und Encolpius macht sich auf die Suche nach einer neuen Welt.
Darsteller der Jungenrollen
Max Born
(Giton)
Geburtstag: 12.05.1951

Alter des Darstellers: ungefähr 18 Jahre
Ottaviano Dell’Acqua
Geburtsjahr: 1954

Alter des Darstellers: ungefähr 15 Jahre
Weitere Informationen
IMDb (The Internet Movie Database)КиноПоиск
Wikipedia (deutsch)Wikipedia (english)
Wikipedia (français)Wikipedia (español)
Википедия (русский) 
Kommentare zum Film
AnonymReines Kino, oppulente Bilder, gute Geschichte, Fellini pur.



Kaum älter als Gitone bin ich durch einen Irrtum in diesem Film gelandet, wir wollten eigentlich Easy Rider anschauen, die Kinos lagen direkt nebeneinander ... Durch gute Lateinlehrer waren wir aber irgendwie auf diese Story vorbereitet und haben sie auch genossen, nur die Motorräder haben wir bis zum Schluss vermisst.
Dieser Film wurde von Heiner in die Filmliste eingetragen!
Bemerkungen, Kommentare, Bewertungen
Fehler entdeckt? Bemerkungen? --->
Du willst diesen Film kommentieren! --->
Film bewerten:
 Dieser Film/diese Serie taugt nichts!
 Die Jungendarsteller sind ganz nett, ansonsten Schrott!
 Tolle Jungendarsteller, halbwegs nette Unterhaltung!
 Gutaussehende und gut spielende Jungendarsteller, gute Handlung!
 Hier stimmt einfach alles, die Jungen, die Handlung, alles!

Du willst keine Sendung verpassen! --->  
Archiv der Sende- und Vorführtermine:
Mittwoch, 1. (2.) Oktober 2003, 0.35 Uhr, ARD – Das Erste
Montag, 26. (27.) Juli 2004, 0.20 Uhr, ORF 2
Dienstag, 24. (25.) Mai 2005, 2.05 Uhr, SRF zwei
Samstag, 18. (19.) März 2006, 0.05 Uhr, RBB Brandenburg
Mittwoch, 4. (5.) April 2007, 0.35 bis 2.40 Uhr, ARD – Das Erste
Einkaufsliste bei Amazon
Blu Ray Disc (it m. en, es, pt UT)
bei Amazon.de kaufen!

DVD (de, fr, es, it)
bei Amazon.de kaufen!

DVD (de, fr, es, it)
bei Amazon.de kaufen!

DVD (de)
bei Amazon.de kaufen!

DVD (de, fr, es, it)
bei Amazon.de kaufen!

Buch (de)
bei Amazon.de kaufen!