Heiners Filmseiten

User:

Pass:




Passwort vergessen?

Registrieren

Du brauchst Hilfe?
Schweizreisen
Skandinavienreisen
Reisen Andorra Italien Schweiz
Europa Express Reisen
Blue and White
Paare und Beratung
Späherschaft
Welcome Tours
Serie: Achtung: Streng geheim!
(Mission Top Secret)
Russischer Titel: Секретная миссия
Originaltitel: Mission Top Secret
Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland, 48teilige Abenteuerserie
Produktionsjahr: 1992 bis 1994

Albert und Victoria fühlen sich recht unglücklich in dem Waisenhaus von Sydney, wo sie seit dem Tod ihrer Eltern leben müssen. Ihr exzentrischer Onkel Joshua wird von den Behörden aufgefordert, die beiden zu adoptieren. Joshua hat in der Nähe seiner Farm im australischen Busch ein Geheimlabor eingerichtet, das mit bester Computertechnik bestückt ist. Hier leben auch seine Assistentin und ihre Tochter Jemma. Mit Hilfe von Joshuas Computer gelingt es Jemma, über einen stillgelegten Satelliten Kontakt zu anderen Jugendlichen in aller Welt herzustellen. Das Centauri-Netzwerk ist geboren. Alberts und Victorias Vater hat bis zu seinem Tod an dem strenggeheimen Spacelabprojekt Astrotel mitgearbeitet, dessen unkontrollierter Absturz auf die Erde unmittelbar bevorsteht. Im Computerhirn dieses Raumschiffs sind Daten von unschätzbarem Wert gespeichert, die Neville Savage, der größte Verbrecher aller Zeiten, um jeden Preis an sich bringen möchte.

Diese Serie gibt es unter dem gleichen Namen auch als zwölfteilige Zusammenfassung mit etwa neunzig Minuten pro Folge.

Für die Richtigkeit der Angaben kann ich keine Gewähr übernehmen!
Diese Serie wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Bemerkungen, Kommentare, Bewertungen
Fehler entdeckt? Bemerkungen? --->
Du willst diese Serie kommentieren! --->
Du willst keine Sendung verpassen! --->
Serie bewerten:
 Dieser Film/diese Serie taugt nichts!
 Die Jungendarsteller sind ganz nett, ansonsten Schrott!
 Tolle Jungendarsteller, halbwegs nette Unterhaltung!
 Gutaussehende und gut spielende Jungendarsteller, gute Handlung!
 Hier stimmt einfach alles, die Jungen, die Handlung, alles!

Weitere Informationen
IMDb (The Internet Movie Database)КиноПоиск
Fernsehserien (deutsch)Wikipedia (deutsch)
Wikipedia (english)Wikipedia (français)
Wikipedia (español)Википедия (русский)
Die Darsteller der Jungenrollen
Rossi Kotsis
(Spike Baxtor)
48 Folgen
Guido Zarncke
(Ollie / Oliver Bergmann)
Geburtstag: 17.04.1980

28 Folgen
Andrew Shephard
(Albert Wiggins)
24 Folgen
Jamie Croft
(David Fowler)
Geburtstag: 04.08.1981

20 Folgen
Marek Zeranski
(Jan)
Geburtstag: 07.07.1977

12 Folgen
James Findlay
(Danny)
8 Folgen
Christopher Montel
(Pierre)
8 Folgen
Yugo Mito
(Hoshi Tanaka)
8 Folgen
Skye Svorinic
(Ben)
4 Folgen
Naim Thomas
(Antonio)
Geburtstag: 26.10.1981

4 Folgen
Die Folgen (48 Folgen)
Folge 1:
Die Jagd auf Astrotel – Teil 1 (The Falling Star – Part 1)
Albert und Victoria, die mit ihrem Freund Spike aus einem Waisenhaus in Sydney geflohen sind, ahnen nicht, wie gefährlich die Verbrecher sind, die sie seit einiger Zeit verfolgen. Als sich die Lage für sie immer mehr zuspitzt, taucht im letzten Augenblick ihr Onkel Joshua auf, der sie mit auf seine Hightechfarm in den australischen Busch nimmt. Hier lernen sie auch Mistress Snipe und deren zwölf Jahre alte Tochter Jemma kennen, die mit anderen Kindern auf der ganzen Welt das Centaurinetzwerk aufgebaut hat. Mit bester Computertechnik ausgerüstet und über einen stillgelegten Satelliten miteinander verbunden, ist diese Kindergruppe Verbrechen und dunklen Affären auf der Spur. Ihr Hauptfeind ist Neville Savage, der größte Verbrecher aller Zeiten. Albert und Vicki möchten gerne Mitglieder der Centaurigruppe werden. Doch zuvor müssen sie sich noch bewähren.

Produktionsjahr: 1992

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
Andrew Shephard (als Albert Wiggins)
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 11 Jahre)
Yugo Mito (als Hoshi Tanaka)
Guido Zarncke (als Ollie / Oliver Bergmann, 11 Jahre)
Marek Zeranski (als Jan)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 2:
Die Jagd auf Astrotel – Teil 2 (The Falling Star – Part 2)
Albert und Vicki, die mit ihrem Freund Spike aus dem Waisenhaus in Sydney geflohen sind, ahnen nicht, wie gefährlich die Verbrecher sind, die sie seit einiger Zeit verfolgen. Als die Lage für sie sich immer mehr zuspitzt, taucht im letzten Augenblick ihr Onkel Joshua auf, der sie mit auf seine Hightechfarm in den australischen Busch mitnimmt. Hier lernen sie auch Mrs. Snipe kennen und deren zwölf Jahre alte Tochter Jemma, die mit anderen Kindern auf der ganzen Welt das Centauri-Netzwerk aufgebaut hat. Mit bester Computertechnik ausgerüstet, ist diese Kindergruppe Verbrechern und dunklen Affären auf der Spur. Ihr Hauptfeind ist Neville Savage, der größte Verbrecher aller Zeiten. Albert und Vicki möchten gern Mitglieder der Centauri-Gruppe werden. Doch zuvor müssen sie sich noch bewähren.

Produktionsjahr: 1992

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
Andrew Shephard (als Albert Wiggins)
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 11 Jahre)
Yugo Mito (als Hoshi Tanaka)
Guido Zarncke (als Oliver Olli Bergmann, 11 Jahre)
Marek Zeranski (als Jan)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 3:
Die Jagd auf Astrotel – Teil 3 (The Falling Star – Part 3)
Allmählich lernen Albert und Vicki die kuriose Welt auf der Farm ihres Onkels Joshua kennen, der ein weltberühmter Erfinder ist. Zu seinen Werken gehören Schuhe, die sich nie ablaufen, Katzenaugen, die im Dunkeln sehen können, sowie eine fast perfekte Frühstücksmaschine. Währenddessen ist Savage, der größte Verbrecher aller Zeiten, weiter hinter dem Paßwort für den Astrotel-Computer her. Ein groß angelegter Überfall auf die Farm endet jedoch für ihn mit einem kläglichen Mißerfolg. Albert und Vicki werden von Jemma und den anderen Kindern in das Centauri-Netzwerk aufgenommen. Inzwischen ist auch Onkel Joshua fasziniert von den Informationen, die Astrotel ihm liefern könnte. Gemeinsam mit Vicki und Albert macht er sich auf den Weg zu der vorausgesagten Absturzstelle des Spacelab.

Produktionsjahr: 1992

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
Andrew Shephard (als Albert Wiggins)
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 11 Jahre)
Yugo Mito (als Hoshi Tanaka)
Guido Zarncke (als Oliver Olli Bergmann, 11 Jahre)
Marek Zeranski (als Jan)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 4:
Die Jagd auf Astrotel – Teil 4 (The Falling Star – Part 4)
Irgendwo an einer einsamen Küste von Australien soll das Spacelab Astrotel wieder zur Erde zurückkehren. Unterstützt von ihren Centauri-Freunden und verfolgt von Savage und seinen Helfern, sind Albert und Vicki mit ihrem Onkel Joshua auf dem Weg zu dieser Stelle. Ausgerechnet die Assistentin von Savage wird von dem nichtsahnenden Onkel beauftragt, ein wenig auf die Kinder zu achten. So kann Savage Vicki und Albert in seine Gewalt bringen. Sie müssen ihn zu der berechneten Absturzstelle bringen, wo Astrotel endlich zu Boden geht. Im letzten Moment können die Kinder allerdings die schwarze Box mit den wichtigen Daten in Sicherheit bringen.

Produktionsjahr: 1992

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
Andrew Shephard (als Albert Wiggins)
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 11 Jahre)
Yugo Mito (als Hoshi Tanaka)
Guido Zarncke (als Ollie / Oliver Bergmann, 11 Jahre)
Marek Zeranski (als Jan)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 5:
Die Adler aus dem Osten – Teil 1 (The Eagles from the East – Part 1)
Olli, Centaurimitglied in Hamburg, berichtet von geheimnisvollen Vorgängen. Die seltenen Seeadler in Deutschland sind bedroht, auch in anderen Teilen der Welt werden sie von einer gefährlichen Krankheit befallen. Onkel Joshua, der mit Albert und Vicki einen Erfinderkongreß in Frankreich besuchen will, unterbricht seine Reise in Hamburg. Während die Kinder mit Hilfe von Ollis Mutter auf der Insel Rügen eine Rund-um-die-Uhr-Bewachung für gefährdete Vögel organisieren, stellt sich heraus, daß Neville Savage hinter den Seeadlern her ist. Er will alle wildlebenden Seeadler töten, um dann mit dem Verkauf von gestohlenen Eiern riesige Profite zu erzielen. Die Kinder finden zwar heraus, daß der Zauberkünstler Wolfgang von Steinfurth zu den Helfershelfern von Savage gehört, eine weitere heiße Spur oder gar eine Kur für die kranken Vögel haben sie damit noch nicht.

Produktionsjahr: 1992

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
Andrew Shephard (als Albert Wiggins)
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 11 Jahre)
Guido Zarncke (als Oliver Olli Bergmann, 11 Jahre)
Weitere Informationen
IMDb (The Internet Movie Database) 
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 6:
Die Adler aus dem Osten – Teil 2 (The Eagles from the East – Part 2)
Während die Kinder in Deutschland fieberhaft nach der Ursache für die bedrohliche Seeadlerkrankheit suchen, findet Jemma in der Centauri-Zentrale mit Hilfe des Computers heraus, daß die Vögel wahrscheinlich unter den Folgen einer starken Bestrahlung mit Alphawellen leiden. Zwar gelingt es ihr, Savage im Zoo von Sydney als Täter zu überführen, das Handwerk legen kann sie ihm aber noch nicht. Savage reist nach Hamburg, wo die Kinder Wolfgang von Steinfurth auf der Spur sind. Alles fragt sich: Können die bedrohten Seeadler noch gerettet werden?

Produktionsjahr: 1992

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
Andrew Shephard (als Albert Wiggins)
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 11 Jahre)
Guido Zarncke (als Oliver Olli Bergmann, 11 Jahre)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 7:
Die Adler aus dem Osten – Teil 3 (The Eagles from the East – Part 3)
Was die Kinder bisher über die Machenschaften von Savage und seinen Helfern herausgefunden haben, wollen die Erwachsenen nicht so recht glauben. Sie halten die Theorie, daß die Seeadler mit Alphawellen bestrahlt werden, für übertriebene Phantasie. Also machen Olli, Vicki und Albert sich allein auf den Weg nach Rügen, um die Verbrecher dort zu überführen. Das wird ein immer gefährlicheres Unterfangen, denn Savage weiß inzwischen, wer diesmal wieder seine Pläne kreuzen will. Er ist fest entschlossen, Centauri ein für allemal zu vernichten.

Produktionsjahr: 1992

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
Andrew Shephard (als Albert Wiggins)
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 11 Jahre)
Guido Zarncke (als Oliver Olli Bergmann, 11 Jahre)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 8:
Die Adler aus dem Osten – Teil 4 (The Eagles from the East – Part 4)
Der Countdown im Kampf zwischen Centauri und Neville Savage um das Überleben der Seeadler auf der Insel Rügen beginnt. Auf der einen Seite stehen die Kinder, ausgerüstet mit besten elektronischen Hilfsmitteln, auf der anderen die Verbrecher mit ihrer Skrupellosigkeit und grenzenloser krimineller Energie. Die Zentrale in Australien kann in diesem Stadium nicht mehr eingreifen. Olli ist es schließlich, der die Gangster mit ihren eigenen Waffen schlägt. Er richtet die gefährlichen Alphawellen gegen Wolfgang von Steinfurth und treibt ihn so fast in den Wahnsinn. Und er kann schließlich auch verhindern, daß Savage mit den gestohlenen Eiern flieht. Die Adler aus dem Osten sind gerettet.

Produktionsjahr: 1992

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
Andrew Shephard (als Albert Wiggins)
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 11 Jahre)
Guido Zarncke (als Oliver Olli Bergmann, 11 Jahre)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 9:
Das Geheimnis der Mona Lisa – Teil 1
Savage plant seinen nächsten Coup. Während Onkel Joshua und die Kinder nach Amboise zu einem Erfinderkongreß reisen, läßt er in Sydney das dort ausgestellte Tagebuch von Leonardo da Vinci stehlen, in dem eine bisher noch unentdeckte Erfindung beschrieben wird: eine mittelalterliche Maschine, die hundertprozentig perfekt jedes Gemälde reproduzieren kann. Savage will mit der Mona Lisa beginnen. In Amboise, wo die berühmte lächelnde Dame zur Zeit in einem Museum zu sehen ist, treffen sich Onkel Joshua, Albert und Vicki mit dem französischen Centauri-Mitglied Marie. Sie müssen bald feststellen, daß ihr Besuch in Frankreich ihnen mehr Ärger als Vergnügen bereiten wird. Nicht nur, daß Onkel Joshuas neueste Erfindung, ein Solarauto, nicht rechtzeitig eintrifft: der Museumsdirektor, einer der besten Kenner Leonardo da Vincis, verschwindet auf geheimnisvolle Weise.

Produktionsjahr: 1992

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
James Findlay (als Danny)
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 11 Jahre)
Christopher Montel (als Pierre)
Andrew Shephard (als Albert Wiggins)
Guido Zarncke (als Oliver Olli Bergmann, 11 Jahre)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 10:
Das Geheimnis der Mona Lisa – Teil 2
Pierres Großvater wird in einem Labor unter seinem Loire-Schloß gefangengehalten und erpreßt, letzte wissenschaftliche Geheimnisse preiszugeben, die dem Plan von Neville Savage, die Mona Lisa perfekt zu kopieren, zum Erfolg verhelfen sollen. Es häufen sich mysteriöse Ereignisse, die Albert, Vickie und Marie große Rätsel aufgeben. Schließlich scheint sogar Leonardo da Vinci selbst wieder auferstanden zu sein. Zunächst glaubt man allgemein an Spuk. Dann aber kommt die Gewißheit, daß hinter all den Vorfällen der größte Verbecher aller Zeiten steht. Der ist aber noch nicht am Ziel seiner Wünsche. Er mußte feststellen, daß ihm zum Bau der Leonardo-da-Vinci-Kopiermaschine ein einziges Bauteil aus Quarz fehlt, das es nur in Sir Joshuas Solarauto in Australien gibt. Er erteilt seiner Partnerin Panther den Auftrag, dieses Bauteil vom australischen Busch nach Frankreich zu holen.

Produktionsjahr: 1992

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
James Findlay (als Danny)
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 11 Jahre)
Christopher Montel (als Pierre)
Andrew Shephard (als Albert Wiggins)
Guido Zarncke (als Oliver Olli Bergmann, 11 Jahre)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 11:
Das Geheimnis der Mona Lisa – Teil 3
Gemeinsam mit den Centauri-Kindern will Pierre seinen Großvater befreien, der in dem Höhlenlabyrinth unter den Loire-Schlössern von Savage gefangengehalten wird. Jemma findet den Schlüssel zu einem Geheimgang. Die Computerzentrale in Australien weist ihnen den Weg, und auch sonst sind einige Erfindungen von Sir Joshua den Kindern sehr hilfreich. So gelingt es ihnen, in das Zentrum des Labyrinths – ein großes Labor – vorzudringen. Dort finden sie Leonardo da Vincis Superkopierer. Während die Kinder die große Maschine, die aus vielen Farbtupfern besteht, untersuchen, werden sie von Savage überrascht. Pierre wird gefangengenommen, die anderen können entkommen. Auf der Flucht vor Savages Schlägern versteckt sich Marie in einem Heißluftballon, der durch ein Mißgeschick in die Luft geht.

Produktionsjahr: 1992

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
James Findlay (als Danny)
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 11 Jahre)
Christopher Montel (als Pierre)
Andrew Shephard (als Albert Wiggins)
Guido Zarncke (als Oliver Olli Bergmann, 11 Jahre)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 12:
Das Geheimnis der Mona Lisa – Teil 4
Savage hält nun Pierre und seinen Großvater gefangen. Vicki und Albert fliehen vor seinen Schlägern, und Marie schwebt in einem Heißluftballon über den Schlössern der Loire. Der Erfinderkongreß wird für Sir Joshua aus vielerlei Gründen ein kleiner Flop. Im Laufe der Veranstaltung gelingt es Savage, durch seine hervorragenden Verkleidungskünste an jenes Bauteil aus dem Solarauto zu kommen, das er für die Leonardo da Vinci-Kopiermaschine noch braucht. Während Marie mit tatkräftiger Hilfe von Ilse, dem Centauri-Mitglied in Hamburg, schließlich wieder in Amboise landen kann, entdeckt Vicki, daß die Männer von Savage die Mona Lisa bereits kopieren. Der Meisterdieb plant, die Kopie gegen das Original auszutauschen. Niemand würde je etwas von diesem Tausch erfahren. In einem spektakulären Showdown, in dem auch die Kanonen von Leonardo da Vinci eine wichtige Rolle spielen, gelingt es den Centauri-Kindern jedoch, diesen Plan zu durchkreuzen. Der kleine Pierre wird neues Mitglied im Centauri-Netzwerk.

Produktionsjahr: 1992

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
James Findlay (als Danny)
Rossi Kotsis (als Spike Baxter)
Christopher Montel (als Pierre)
Andrew Shephard (als Albert Wiggins)
Guido Zarncke (als Oliver Olli Bergmann, 11 Jahre)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 13:
Der Schatz von Cala Figuera – Teil 1
Sir Joshua Cranberry und die Centauri-Kinder wollen auf der spanischen Insel Mallorca Unterwasserexperimente durchführen. Zur selben Zeit ist dort Neville Savage auf der Suche nach einem versunkenen Schatz. Die Sonartests, die er nachts unter Wasser durchführt, um den Schatz zu orten, führen dazu, daß die Fische die Bucht von Cala Figuera verlassen. Francesca, spanisches Centauri-Mitglied, deren Vater ein Fischer ist, berichtet den anderen Kindern von dieser Katastrophe. Die Kinder suchen Hilfe bei Sancho, einem alten ortsansässigen Historiker. Der erzählt ihnen die alte Geschichte vom Untergang der spanischen Galeone Dolivares, beladen mit einem Schatz. Nur den unschätzbaren Kelch von Cala Figuera konnte der einzige Überlebende, der Kapitän Salvatore Fiorelli, retten. Das Centauri-Netzwerk sucht nun auf der ganzen Welt nach den Nachkommen des Kapitäns. Die Spur führt sie über Australien in den Schweizer Alpenort Morcote, in dessen Kirche die alte Familienbibel aufbewahrt sein soll.

Produktionsjahr: 1993

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 12 Jahre)
Andrew Shephard (als Albert Wiggins)
Guido Zarncke (als Oliver Olli Bergmann, 12 Jahre)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 14:
Der Schatz von Cala Figuera – Teil 2
Unglücklicherweise hat Savage von den geheimen Plänen der Centauri-Kinder erfahren. Als Lucia und Guido in die Kirche von Morcote kommen und dort die Familienbibel entdecken, sind seine Leute schon da. Sie nehmen den Kindern die Bibel ab. Zuvor gelingt es jedoch Lucia, deren Inhalt auf ihren PC zu scannen. In der Bibel ist ein kryptischer Schlüssel, der aus mehreren Teilen besteht, und der sie ganz offensichtlich zum Kelch von Cala Figuera führen kann. Weder Savage noch die Kinder sind jedoch in der Lage, hinter das Geheimnis dieses Schlüssels zu kommen. Noch einmal suchen Vicki und Albert Hilfe bei dem alten Sancho.

Produktionsjahr: 1993

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 12 Jahre)
Andrew Shephard (als Albert Wiggins)
Guido Zarncke (als Oliver Olli Bergmann, 12 Jahre)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 15:
Der Schatz von Cala Figuera – Teil 3
Die Suche nach dem Schatz von Cala Figuera, ebenso verbissen von Savage wie von den Centauri-Kindern geführt, wird immer hektischer. Lichtspiele, Felsformationen und Sonnenuhren bringen beiden schließlich die Gewißheit, der unschätzbare Kelch ist nicht wie vermutet auf der spanischen Insel Mallorca, sondern in den Schweizer Alpen zu finden. Neville Savage fliegt mit seiner Assistentin Topaz in seinem Privatjet nach Lugano. Mitfliegende in dem ungemütlichen kalten Laderaum sind Albert und Vicki. Zurück bleibt ein sehr besorgter Onkel Joshua, der Interpol alarmiert. Doch die Kinder können sich auf dem Schweizer Flughafen dem Zugriff der Polizei entziehen. Das Rätsel um den Schatz von Cala Figuera steht kurz vor seiner Lösung.

Produktionsjahr: 1993

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 12 Jahre)
Andrew Shephard (als Albert Wiggins)
Guido Zarncke (als Oliver Olli Bergmann, 12 Jahre)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 16:
Der Schatz von Cala Figuera – Teil 4
Geheimnisvolle Zeichen haben sowohl den Centauri-Kindern als auch ihrem ständigen Gegener Neville Savage den Weg zum Schatz von Cala Figuera gewiesen. Noch allerdings den falschen. Beide gehen irrtümlicherweise davon aus, daß sie den Kelch in Locarno finden werden. Während Savage panisch riesige Gelände mit Metalldetektoren absucht, übermittelt Marie in die Schweiz die Nachricht, nicht Locarno, sondern Lugano wird der richtige Fundort sein. Auf einem Berg hoch über der Stadt finden sie schließlich den Kelch und können ihn auch gegen einen letzten Zugriff von Savage verteidigen. Sie geben den Schatz der spanischen Regierung zurück und feiern in dem kleinen Ort Cala Figuera, in dessen Bucht auch die Fische wieder zurückgekehrt sind, ihren neuesten Sieg.

Produktionsjahr: 1993

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 12 Jahre)
Andrew Shephard (als Albert Wiggins)
Guido Zarncke (als Oliver Olli Bergmann, 12 Jahre)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 17:
Die Spur führt nach Polen – Teil 1 (The Polish Pony Puzzle – Part 1)
Bevor Sir Joshua mit Albert und Vicki von Europa wieder nach Australien zurückkehrt, macht er einen kleinen Abstecher nach England, dem Heimatland seiner Vorfahren. Dort lebt noch die Urgroßtante Edith, die von ihrem Nachbarn schikaniert wird, der von ihr mit allen Mitteln Land als Bauland haben möchte. Kaum sind die Gäste aus Australien dort eingetroffen, verschwindet aus dem Gestüt des Nachbarn das wertvollste Fohlen. Das gesamte Centauri-Netzwerk wird aktiv, um die Spur des Pferdes zu verfolgen. Bald stellt sich heraus, daß Savage und seine Verbrecherorganisation für diesen Diebstahl verantwortlich sind. Savage will das Fohlen Kietek auf dem Seeweg aus dem Land nach Polen schmuggeln.

Produktionsjahr: 1993

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 12 Jahre)
Christopher Montel (als Pierre)
Andrew Shephard (als Albert Wiggins)
Guido Zarncke (als Oliver Olli Bergmann, 12 Jahre)
Marek Zeranski (als Jan)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 18:
Die Spur führt nach Polen – Teil 2 (The Polish Pony Puzzle – Part 2)
Vicki, Albert und Sarah, die Tochter des Pferdegestütbesitzers, kommen zu spät in den englischen Hafen. Das Frachtschiff, auf dem Savage das gestohlene Fohlen Kietek versteckt hat, hat gerade abgelegt. Es fährt weiter Richtung Polen. Nun ist es an dem polnischen Centauri-Mitglied Jan, tätig zu werden. Als das Schiff seinen polnischen Bestimmungsort erreicht, wird es dort schon von der Polizei erwartet. Ein Pferd ist allerdings nicht auf dem Schiff zu finden. Durch geschickte Beobachtungen und Unterstützung von der Centauri-Zentrale in Australien findet Jan heraus, daß Savage in Polen ein Gestüt unterhält. Er steigt in den nächsten Zug, um dort hinzufahren. In England eskaliert währenddessen der Streit zwischen Tante Edith und ihrem Nachbarn. Der arbeitet mit juristischen Tricks. Helfen könnte Edith nur noch ein Einwanderungsdokument, das in Polen aufbewahrt wird.

Produktionsjahr: 1993

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 12 Jahre)
Christopher Montel (als Pierre)
Andrew Shephard (als Albert Wiggins)
Guido Zarncke (als Oliver Olli Bergmann, 12 Jahre)
Marek Zeranski (als Jan)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 19:
Die Spur führt nach Polen – Teil 3 (The Polish Pony Puzzle – Part 3)
Um Tante Edith in ihrem Streit mit dem Nachbarn zu helfen, machen sich Onkel Joshua, Albert und Vicki auf den Weg nach Polen. Dort hat Jan unter dramatischen Umständen die Spur von Savage und dem gestohlenen Pferd Kietek wieder verloren. Er verabredet sich mit Albert und Vicki auf einem Platz in Krakau. Mit der Hilfe von Jans Onkel, der Feuerwehrmann ist, finden die drei Kinder jedoch den Weg zu dem Gestüt, auf dem Savage Kietek in einem Stall versteckt hält. Als die alarmierte Polizei dort eintrifft, heißt es überraschenderweise: wieder Fehlanzeige. Kietek ist aus dem Stall verschwunden und die verlegenen Beamten müssen sich ein zweites Mal bei Savage entschuldigen.

Produktionsjahr: 1993

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 12 Jahre)
Christopher Montel (als Pierre)
Andrew Shephard (als Albert Wiggins)
Guido Zarncke (als Oliver Olli Bergmann, 12 Jahre)
Marek Zeranski (als Jan)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 20:
Die Spur führt nach Polen – Teil 4 (The Polish Pony Puzzle – Part 4)
Jans Onkel und auch Onkel Joshua sind wütend auf die Kinder, weil sie die Suche nach einem angeblich gestohlenen Pferd für Hirngespinste halten müssen. Die geben jedoch so schnell nicht auf. Auf dem Gestüt von Savage findet Jan einen Tunnel, der in ein unterirdisches Gängesystem führt. In dieser alten Salzmine unter der Stadt Krakau hat Savage das gestohlene Fohlen Kietek versteckt. Die Suche nach dem Pferd ist für den polnischen Jungen allerdings nicht ohne Risiko. Alleingelassen und unter der Erde von der Computerzentrale nicht mehr zu führen, verirrt Jan sich in den labyrinthischen Gängen. Er kann erst im letzten Augenblick von Albert und Vicki gerettet werden. Onkel Joshua kehrt mit den Kindern nach England zurück und erlebt doch am Schluß noch eine kleine Überraschung. Die exzentrische Tante Edith hat ihren bösen Nachbarn inzwischen liebgewonnen. Gemeinsam werden die beiden eine Reitschule eröffnen.

Produktionsjahr: 1993

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 12 Jahre)
Christopher Montel (als Pierre)
Andrew Shephard (als Albert Wiggins)
Guido Zarncke (als Oliver Olli Bergmann, 12 Jahre)
Marek Zeranski (als Jan)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 21:
Chaos im Computer – Teil 1 (The Flight of the Golden Goose – Part 1)
Sir Joshua, Albert und Vicki kehren triumphierend auf ihre Farm nach Australien zurück. Dank der Aktivitäten von Centauri sind alle Komplizen von Savage verhaftet worden, nur er selbst ist noch auf freiem Fuß. Sir Joshuas Farm bevölkert sich. Zwei Mitglieder aus Melbourne sind dazugekommen und ein Mitglied aus Japan, Hoshi Tanaka, der davon träumt, so zu sein wie sein Comic-Buch-Held, der fiktive australische Buschmann Alligator Jones. Stolz zeigt Jemma ihnen ihre neueste Erfindung. Sie hat ein Programm entwickelt, das jede beliebige Sprache sofort ins Englische übersetzt. Savage hält sich auf einer Insel im Hafen von Sydney versteckt. Er hat ein merkwürdiges Paar engagiert, den 19jährigen Computerfreak Hacker und seine mit allen Wassern gewaschene kleine Schwester Sandy. Mit ihrer Hilfe will Savage das Centauri-Netzwerk zerstören.

Produktionsjahr: 1993

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
James Findlay (als Danny)
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 12 Jahre)
Yugo Mito (als Hoshi Tanaka)
Andrew Shephard (als Albert Wiggins)
Guido Zarncke (als Oliver Olli Bergmann, 12 Jahre)
Marek Zeranski (als Jan)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 22:
Chaos im Computer – Teil 2
Die zwölfjährige Sandy, in den Diensten von Savage, freundet sich mit dem Japaner Hoshi an. So gelingt es ihr ohne größere Schwierigkeiten, sich in die Farmgemeinschaft einzuschleichen. Dort und in anderen Teilen auf der Welt hat inzwischen die allgemeine Jagd auf Savage begonnen. Sandy gibt vor, den Meisterdieb in einem Kaufhaus in Sydney gesehen zu haben. Ihre wirklichen Aufgaben aber muß sie heimlich erledigen, und das tut sie sehr erfolgreich. Mit der Hilfe von Hacker gelingt es ihr, Sicherheitskontrollen im Computer zu umgehen. Sie infiziert das System, so daß es völlig unter ihre Kontrolle gerät, und Savage nutzt es, um überall auf der Welt irreführende Informationen zu verbreiten. Das Vertrauen der Centauri-Mitglieder untereinander, Grundlage ihrer bisher erfolgreichen Arbeit, wird ernsthaft erschüttert.

Produktionsjahr: 1993

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
James Findlay (als Danny)
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 12 Jahre)
Yugo Mito (als Hoshi Tanaka)
Andrew Shephard (als Albert Wiggins)
Guido Zarncke (als Oliver Olli Bergmann, 12 Jahre)
Marek Zeranski (als Jan)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 23:
Chaos im Computer – Teil 3
Auf der Farm im australischen Busch ist das große Chaos angesagt. Alle elektronischen Geräte spielen verrückt und der Computer sendet laufend falsche Informationen an die anderen Centauri-Mitglieder. Die ganze Welt scheint von Wellen des Verbrechens überschwemmt zu werden und niemand vermutet bisher, daß die zwölfjährige Sandy für alles verantwortlich ist. Um dem anstrengenden Durcheinander ein wenig zu entgehen, führt Sir Joshua den Kindern und seiner exzentrischen Nachbarin Jessie Burdock seine neueste Erfindung vor. Er hat einen künstlichen Maulwurf entwickelt, einen großen elektrischen Bohrer, der bei Ernteanalysen behilflich sein soll. Leider funktioniert der allerdings auch nicht so, wie er soll. Als der Maulwurf schließlich Richtung China abtaucht und nach einer geraumen Zeit mit einem riesigen Goldbarren wiederkommt, ist die Überraschung groß. Die Nachbarin Jessie ist schlagartig reich geworden, und Onkel Joshua verspricht ihr, den Schatz mit einem computergesteuerten Sicherheitssystem zu schützen.

Produktionsjahr: 1993

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
James Findlay (als Danny)
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 12 Jahre)
Yugo Mito (als Hoshi Tanaka)
Andrew Shephard (als Albert Wiggins)
Guido Zarncke (als Oliver Olli Bergmann, 12 Jahre)
Marek Zeranski (als Jan)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 24:
Chaos im Computer – Teil 4 (The Flight of the Golden Goose – Part 4)
Der riesige Goldbarren, der überraschend auf der Nachbarfarm von dem Maulwurf gefunden wurde, läßt Savage natürlich nicht ruhen. Er dringt in die Farm ein, umgeht mit Hilfe des manipulierten Computers die Sicherheitsbarrieren und stiehlt das Gold. Inzwischen ist das Centauri-Netzwerk in eine schwere Krise gestürzt. Reihenweise treten verärgerte und durch Fehlinformationen verwirrte Mitglieder auf der ganzen Welt aus der Organisation aus. In einem dramatischen Auftritt auf dem Computer-Bildschirm erklärt Savage triumphierend das Ende von Centauri. Ein wenig zu früh, wie sich jedoch herausstellt, denn den endgültigen Sieg verspielt Savage doch noch. Um Sandy und Hacker nicht, wie versprochen, für ihre Dienste entlohnen zu müssen, versucht er, die beiden gegeneinander aufzuhetzen. Dieser und andere Vorfälle öffnen Sandy die Augen.

Produktionsjahr: 1993

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
James Findlay (als Danny)
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 12 Jahre)
Yugo Mito (als Hoshi Tanaka)
Andrew Shephard (als Albert Wiggins)
Guido Zarncke (als Oliver Olli Bergmann, 12 Jahre)
Marek Zeranski (als Jan)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 25:
Die Kronjuwelen sind weg – Teil 1
Mehr und mehr Kinder treten dem Kommunikationsclub mit Sitz in Australien bei. Centauri ist es gelungen, die Welt zu einem besseren Ort zu machen und dafür zu sorgen, daß das kriminelle Genie Neville Savage hinter Gittern bleibt. In der Centauri-Zentrale trifft ein Alpha-Alarm von Connie aus Irland ein. Aus ihrem Schlafzimmer, das mit allem möglichen über Sherlock Holmes gepflastert ist, berichtet Connie aufgeregt von einer Entführung höchster Priorität. Spike beschwert sich, daß Connie kostbare Computerzeit wegen eines verschwundenen Hundes verschwendet, während Sandy Fowler den zwölfjährigen Sohn der Haushälterin kennenlernt, der im Erfindungslabor von Onkel Joshua herumschnüffelt. Unbeeindruckt von Spikes Mangel an Interesse benutzt Connie ihre persönliche Kommunikationseinheit, um zusätzliche Daten zur Analyse an den Computer zu senden. Dann macht sie sich auf, die irische Landschaft nach einem Hinweis zu durchsuchen, mit dem das Rätsel des verschwundenen Hundes gelöst werden kann.

Produktionsjahr: 1994

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 13 Jahre)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 26:
Die Kronjuwelen sind weg – Teil 2
Während der Centauri-Computer wieder warmläuft, flieht Savage durch die finsteren Abwasserkanäle des Gefängnisses zur Küste, wo sein raffinierter deutscher Magier Ludwig von Steinfurth in einem gestohlenen U-Boot auf ihn wartet. In der gleichen Nacht entdecken sie die Drohne eines einfliegenden Leichtflugzeuges. Sekunden später versagt der Computer auf wundersame Weise – das Verteidigungssystem der Farm ist ausgefallen! Sir Joshua und die Kinder laufen nach draußen, um nachzusehen, was passiert ist – die Ställe brennen! Während sie die Pferde retten, schlüpfen Savage und von Steinfurth unbemerkt durch die Eingangstür ins Haus. Bei ihrer Rückkehr müssen Sir Joshua und die Kinder feststellen, daß das Labor mit den Erfindungen geplündert und der Computer zerstört wurde. Ist das das Ende von Centauri?

Produktionsjahr: 1994

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 13 Jahre)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 27:
Die Kronjuwelen sind weg – Teil 3
Sir Joshua, Sandy und Spike rasen zum Flughafen. David bleibt zurück und überwacht die Reparaturarbeiten am Computer. Connie benutzt ihr detektivisches Talent, um den Treffpunkt für Savage und Miss Clutch herauszufinden. Sie vermutet, daß Charlie bei dem Treffen ganz in der Nähe sein wird. Da er sich Sorgen macht, daß es gefährlich werden könnte, läßt Sir Joshua Sandy und Spike in seinem Londoner Apartment zurück und fährt allein nach Dublin. In Australien macht sich Sandys Bruder Hacker in der Zwischenzeit an die Reparatur des Computers, während David versucht, den Kontakt zwischen den Centauris durch Morsebotschaften aufrecht zu halten. Im Tower von London werfen unterdessen Savage und von Steinfurth, als amerikanische Touristen verkleidet, einen Blick auf ihre beabsichtigte Beute.

Produktionsjahr: 1994

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 13 Jahre)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 28:
Die Kronjuwelen sind weg – Teil 4
Mit dem letzten Rest Batteriekraft ihres PCU sendet Connie ein »Alarmstufe Rotë von einer verlassenen Werft in Dublin: Sir Joshua ist von Captain Mulligan gefangengenommen worden, und Connie hat sich in einer großen Holzkiste selbst eingeschlossen. Als die Drähte mit der Nachricht heißlaufen, daß die Kronjuwelen gestohlen wurden, ignorieren Spike und Sandy die Anweisungen Sir Joshuas und machen sich auf den Weg nach Dublin. Im Dunkel der Nacht taucht Savages U-Boot im Grand Canal Dock neben der Barkasse des kühnen Piraten Captain Mulligan auf. Connie wartet nervös darauf, zuschlagen zu können, während Savage Sir Joshua auf die Barkasse des Captains bringen läßt.

Produktionsjahr: 1994

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 13 Jahre)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 29:
Das Dino-Ei – Teil 1
Olli Bergmann, ein 13 Jahre altes Mitglied von Alpha Centauri, verbringt seine Ferien gemeinsam mit seiner 17jährigen Schwester Gisela und ihren Schulfreunden mit Ausgrabungen in der Lüneburger Heide. Olli sichert die Ausgrabungsstätte mit ein paar von Sir Joshuas explodierenden Farbbomben ab. Rein zufällig liegt die Ausgrabungsstätte gefährlich nahe bei Neville Savages unterirdischem Versteck. Aus den Tiefen der umliegenden Wälder beobachtet Savages teuflischer Illusionist von Steinfurth, was Olli da treibt. Wenn diese Racker von Centauri etwas Interessantes finden, wird sein Boß sich bestimmt freuen, es zu erwerben. Während er in der Mine herumstöbert, leuchtet im Licht von Ollis Taschenlampe auf einmal etwas Weißes in der Wand auf. Es sieht aus wie eine Art weiches Ei und ähnelt von Form und Größe einem Fußball.

Produktionsjahr: 1994

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
Jamie Croft (als David Fowler, 13 Jahre)
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 13 Jahre)
Guido Zarncke (als Oliver Olli Bergmann, 13 Jahre)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 30:
Das Dino-Ei – Teil 2
Sir Joshua, Sandy und Spike stehen an der Reling ihres Schiffes, das gerade in den berühmten Hamburger Hafen einläuft. Von dort aus geht es weiter in Ollis Heimat, wo sie hoffen, das Rätsel um das Ei lösen zu können. Susies Großvater ist Kommissar Hoffmeyer, ein pensionierter Polizist, der seine Modellflugzeuge sowie Ruhe und Frieden über alles schätzt und Besuch nicht gerne sieht. Deshalb hält sich seine Freude in Grenzen, als Susie ihm erzählt, daß Olli bald Besuch von drei weiteren Centauri-Mitgliedern bekommen wird. Der Kommissar erhält einen Anruf von einem alten Freund bei Scotland Yard, Detective-Inspector Delaney, der ihn darauf hinweist, daß sich der Hauptverdächtige im Fall der gestohlenen Kronjuwelen eventuell in seiner Gegend herumtreibt. Der Name des Verdächtigen: Sir Joshua Cranberry. Für Delaney ist heute sein Glückstag, denn der Kommissar hatte schon die ganze Zeit nach einem guten Grund gesucht, wieder zu arbeiten, und diesen Grund findet er jetzt drüben in seiner eigenen Scheune.

Produktionsjahr: 1994

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
Jamie Croft (als David Fowler, 13 Jahre)
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 13 Jahre)
Guido Zarncke (als Oliver Olli Bergmann, 13 Jahre)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 31:
Das Dino-Ei – Teil 3
In Australien versuchen David, Kat und Hacker verzweifelt, eine Verbindung zu Sir Joshua in Deutschland herzustellen, aber elektrische Störungen unterbrechen die Satellitenverbindung. Nachdem die Zeitungen einen Bericht darüber bringen, daß ein australischer Wissenschaftler in den versuchten Diebstahl der Kronjuwelen verwickelt ist, fangen Journalisten an, in der Nähe der Farm herumzuschnüffeln. Im Gästezimmer des Heide-Geist erlebt Olli unterdessen seine eigenen Alpträume. Er wacht auf und sieht ein Gemälde, dessen Augen erstaunlich realistisch aussehen. Plötzlich knallen alle Fenster zu, und die Schlafzimmertür wird verriegelt. Olli muß einen Weg finden, dort zu verschwinden. Als Savage, von Steinfurth und Angel ins Zimmer stürmen, greift sich Olli das Ei, springt auf einen Stuhl und verschwindet in einen Geheimgang hinter der Wand.

Produktionsjahr: 1994

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
Jamie Croft (als David Fowler, 13 Jahre)
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 13 Jahre)
Guido Zarncke (als Oliver Olli Bergmann, 13 Jahre)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 32:
Das Dino-Ei – Teil 4
Im Heide-Geist verstaut von Steinfurth vorsichtig das Ei in einer Kiste und bereitet das U-Boot für ihre Flucht vor. Durch einen Geheimgang führt Olli die Kinder zurück in Savages Versteck. Mit Sir Joshuas Rauch- und Farbbomben schafft er genügend Verwirrung, so daß Sandy sich das Ei schnappen und Gisela befreien kann. Die Kinder verschwinden wieder im Gang, die Ganoven dicht auf ihren Fersen. Olli rast über die Weide und läuft auf ein vollbesetztes Fußballfeld zu. Er schlüpft in die Umkleidekabine, legt das verkleidete Ei auf einen Haufen Fußbälle und versteckt sich schnell in einem Spind. Zu seinem Schrecken kommen die Spieler in die Umkleidekabine und nehmen alle Bälle mit, um sich warm zu spielen. Oh nein, sie haben das Ei!

Produktionsjahr: 1994

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
Jamie Croft (als David Fowler, 13 Jahre)
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 13 Jahre)
Guido Zarncke (als Oliver Olli Bergmann, 13 Jahre)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 33:
Die goldene Stimme – Teil 1
In Neville Savages spanischem Schloß untersucht das kriminelle Genie seine letzte Neuerwerbung – Sir Joshuas Duplivox Mark VI, ein Gerät, das nicht nur so klingt wie die Stimme eines Menschen oder eines Tieres, sondern tatsächlich diese Stimme ist. Jetzt will er das Gerät an einem Versuchskaninchen testen. Alfonso, der im Haus aushilft, ist sofort Feuer und Flamme, als er die wunderschöne junge Opernsängerin Consuela Moranda sieht, die glaubt, sie sei zum Vorsingen für eine Hauptrolle in »Carmenë gekommen. Savage hängt ihr das Gerät, das einem Collier ähnelt, um den Hals, wobei er ihr versichert, daß es nur ein harmloses elektronisches Gerät ist. Später demonstriert er den Erfolg seines Versuches, indem er Alfonsos Hund das Duplivox umhängt – aus dem Mund des Hundes ertönt eine perfekt geheulte Arie. Der über beide Ohren verliebte Alfonso ist außer sich vor Zorn, daß sein Boß die vielversprechende Karriere eines so jungen Mädchens ruiniert.

Produktionsjahr: 1994

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
Jamie Croft (als David Fowler, 13 Jahre)
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 13 Jahre)
Naim Thomas (als Antonio)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 34:
Die goldene Stimme – Teil 2
In Segovia bereiten sich Carlos und sein Sohn auf ein Benefizkonzert vor. Mit den Einnahmen soll das historische Aquädukt gerettet werden. Die Centauri-Kinder gelangen zwar zu Antonio und können ihn vor der Gefahr warnen, die seinem Vater von Savage droht, doch Carlos weigert sich zu glauben, daß eine Horde Kinder einem kriminellen Genie auf der Spur ist. Er ignoriert ihre Warnung und macht sich auf den Weg zu einer Privatvorstellung vor einem reichen Opernmäzen, der 100 Millionen Peseten zur Rettung des Aquädukt beisteuern will. Woher sollte er auch wissen, daß der reiche Opernliebhaber niemand anderes als Neville Savage ist. Antonio rast zur Polizei, während Sandy und Spike versuchen, sich an Alfonso und seinem singenden Köter vorbei ins Schloß zu schmuggeln. Gerade als Savage Carlos das Duplivox um den Hals hängen will, ruft Sandy eine Warnung. Savage verschwindet hinter einer geheimen Öffnung in der Wand.

Produktionsjahr: 1994

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
Jamie Croft (als David Fowler, 13 Jahre)
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 13 Jahre)
Naim Thomas (als Antonio)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 35:
Die goldene Stimme – Teil 3
Mrs Fowler ist wegen Sir Joshuas fälschlicher Verhaftung ganz aufgelöst. Die Kinder informieren Ramon, ein junges Centauri-Mitglied, dessen Onkel Raul zuständig für Carlos’ Sicherheit während seines Aufenthalts in Australien ist. Ramon weiß, daß man Neville Savage nicht unterschätzen darf, deshalb plaziert er eine Lifedisk in Carlos’ Jackett, so daß die Freunde von Centauri immer wissen, wo der berühmte Opernsänger gerade ist. Während der Proben im Opernhaus von Sydney erhält Carlos eine dringende Botschaft. Er soll seinen Sohn an einem verlassenen Kai treffen. Savage versucht, Carlos eine Falle zu stellen, aber da Carlos das ganze für einen kindischen Streich der Centauri-Freunde seines Sohnes hält, kehrt er zu den Proben zurück. In der Zwischenzeit ist Antonio zum Opernhaus zurückgekehrt und erfährt dort von der merkwürdigen Botschaft, die Carlos erhalten hat. Antonio macht sich Sorgen um seinen Vater, deshalb machen er und seine Centauri-Freunde sich auf den Weg zum Kai.

Produktionsjahr: 1994

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
Jamie Croft (als David Fowler, 13 Jahre)
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 13 Jahre)
Naim Thomas (als Antonio)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 36:
Die goldene Stimme – Teil 4
Neville Savage schickt den jungen Weasel zu Carlos Jueves. Er soll ihn für seine möglicherweise letzte Vorstellung abholen. Unterdessen patrouilliert Spybird über Sydney, um Antonio aufzustöbern, während Kat und David mit ihren PCUs Ramons Lifedisk verfolgen, die er noch unter die Tür der Telefonzelle klemmen konnte, bevor sie buchstäblich in die Lüfte entschwand. Sie können die Spur der Lifedisk bis zu einer Industriedeponie verfolgen. Kat und David steigen in ein von Ratten infiziertes Abflußrohr ein, um dem Signal zu folgen. Während Spybird einen Crash baut, finden die Kinder die Lifedisk – am Hals einer Ratte. Wieder einer von Savages Tricks. Spike schickt David auf die Suche nach Spybird, während Kat dem Lifedisk-Signal folgt, das Ramon an Carlos angebracht hat. Die Spur führt zu einem Landesteg. Der Centauri-Computer stellt fest, daß im Spybird ein Kabel lose ist, und repariert das Flugzeug in aller Eile. Er ist jedoch nicht schnell genug.

Produktionsjahr: 1994

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
Jamie Croft (als David Fowler, 13 Jahre)
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 13 Jahre)
Naim Thomas (als Antonio)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 37:
Der Schatz der Phoenizier – Teil 1
Während Sir Joshua immer noch zu Unrecht im Gefängnis sitzt, arbeiten die Kinder hart daran, das Centauri-Netzwerk am Laufen zu halten. Spike soll nach Südafrika fahren, um dort für Australien Fußball zu spielen. Sir Joshua macht gute Mine zum bösen Spiel und rät ihm, die Einladung anzunehmen. Spike befragt den Computer nach wertvollen Tips und erhält eine Blitzmeldung, daß aus einer Galerie in Sydney eine seltene südafrikanische Vase gestohlen wurde. Eigentlich hatte er ja Fußballtips haben wollen, aber diese Nachricht interessiert Spike und die Kinder doch. Wie es scheint, ist die Vase ziemlich wertlos. Wenn dem nicht so wäre, hätten sie natürlich sofort vermutet, daß Savage dahinter steckt. Auf dem Weg zum Flughafen von Sydney besuchen Spike und Sandy noch Sir Joshua, der darüber froh ist, daß sie in Südafrika ziemlich weit weg von Savage sind. Im Centauri-Hauptquartier trifft inzwischen eine Meldung von einem weiteren Diebstahl ein.

Produktionsjahr: 1994

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
Jamie Croft (als David Fowler, 14 Jahre)
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 14 Jahre)
Skye Svorinic (als Ben)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 38:
Der Schatz der Phoenizier – Teil 2
Im Nationalpark: Der junge Ben wundert sich, weshalb ein gerade eingetroffener Botaniker sich plötzlich für das Hotel seiner Mutter interessiert. Irgend etwas an dem Mann kommt ihm merkwürdig vor. Gott sei dank trifft Spike bald ein, vielleicht weiß er ja, was mit dem Mann nicht stimmt. Spike hat drei Tage Zeit bis zum Fußballspiel, daß er um keinen Preis verpassen will, egal ob Savage nun in der Nähe ist oder nicht. Kaum angekommen, sieht er schon Savage in einem Landcruiser auf der Rückfahrt nach Johannesburg. Was der wohl wieder im Schilde führt? Spike, Ben und seine Freundin Thandi schließen sich einer Besichtigungstour durch den Park an, die von Thandis Vater, einem Parkranger, geleitet wird. Ben warnt Spike vor den Petersen-Brüdern, die Touristen ausrauben und wahrscheinlich auch Wilderer sind. Später am selben Tag kehren Savage und Roux in den Park zurück. Sie haben eine Tasche mit Sir Joshuas Erfindungen dabei.

Produktionsjahr: 1994

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
Jamie Croft (als David Fowler, 14 Jahre)
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 14 Jahre)
Skye Svorinic (als Ben)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 39:
Der Schatz der Phoenizier – Teil 3
An der Ikonenstätte beobachtet Spike, wie Savage das Gebiet mit Hilfe von Sir Joshuas Röntgenkamera untersucht. Savage entdeckt eine geheime Höhle hinter den Felsen und macht sich an die Arbeit, sich den Weg zu dem alten Schatz freizusprengen. Sowohl die Tiere als auch die Touristen haben den Park verlassen. Bens Mutter sorgt sich wegen der finanziellen Auswirkungen, die die Vertreibung der Tiere aufs Geschäft haben wird. Ben bietet ihr an, die Schule zu verlassen und für die Familie zu arbeiten, aber seine Mutter will davon nichts hören. Sie hofft, daß Tiere und Touristen zurückkehren, bevor die Bank ihr Hotel schließt. Plötzlich hat Ben eine Idee – wenn sie einen alten Schatz finden würden, würden die Touristen garantiert in Scharen zurückkommen. Savage verkleidet sich als südafrikanischer Polizeiinspektor und bekommt so eine große Ladung Dynamit von den Behörden. Da er ein paar kräftige Hände gebrauchen kann, um den diamantenen Talismann freizulegen, ordnet Inspektor Savage gleich noch die Freilassung der Petersen-Jungs an.

Produktionsjahr: 1994

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
Jamie Croft (als David Fowler, 14 Jahre)
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 14 Jahre)
Skye Svorinic (als Ben)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 40:
Der Schatz der Phoenizier – Teil 4
Spike und Sandy irren ohne Orientierung und gejagt von Nashörnern durch den Tierpark. Sie versuchen in die Richtung zu gehen, aus der der Lärm der großen Explosion kam. Ein Erdrutsch hat den Eingang zur geheimen Höhle verschüttet und Savage darin begraben. Die Petersens halten es für keine gute Idee, in der Nähe zu bleiben, und machen sich in Savages Landcruiser aus dem Staub. Jetzt muß Professor Roux Savage ganz alleine ausgraben. Spike bleibt zurück, um alles im Auge zu behalten, während Thandi aus dem nächsten Dorf Hilfe holt. Thandis Vater sieht die Petersens fliehen und verfolgt sie über die unbefestigten Wege des Tierparks. Gerade als ihnen die Flucht zu gelingen scheint, blockiert ein großer Elefantenbulle die Straße. Die Petersens bauen einen Unfall. Savage bricht durch den Erdrutsch an die Oberfläche. Er hat den wunderbaren Speer des Kriegers dabei, in den der diamantene Talismann eingearbeitet ist. Spike versteckt sich hinter einem Hügel und beobachtet, was passiert. Er darf sie nicht entkommen lassen.

Produktionsjahr: 1994

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
Jamie Croft (als David Fowler, 14 Jahre)
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 14 Jahre)
Skye Svorinic (als Ben)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 41:
Die schwarze Perle – Teil 1
Spike und Sandy sind im Kontrollraum des Centauri-Hauptquartiers in Australien. Sie vermuten, daß Neville Savage bald wieder zuschlagen wird. Der Computer hat den Diebstahl der kostbaren Schwarzen Perle vorhergesagt, die dem Kaiser von Japan gehört. Die Kinder instruieren Centauri-Mitglied Mariko, daß sie für den Schutz der Schwarzen Perle zuständig sei. Mariko schafft es tatsächlich, Savages Pläne zu vereiteln, indem sie das kostbare Juwel in einem Glas mit Süßigkeiten versteckt. Bevor sie jedoch die Perle wiederholen kann, werden die Süßigkeiten in einem Wettbewerb von Hoshi gewonnen. Hoshi fliegt kurz darauf nach Australien, wo sein Vater zur Zeit arbeitet – in seinem Gepäck die Schwarze Perle. Spike und Sandy verfolgen das Flugzeug mit Hoshi an Bord bis zur Landung auf dem Flughafen von Sydney. Aller Wahrscheinlichkeit nach wird Savage genau das gleiche machen, denn so leicht läßt sich der größte Ganove der Welt einen Schatz wie die Schwarze Perle nicht entgehen.

Produktionsjahr: 1994

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
Jamie Croft (als David Fowler, 14 Jahre)
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 14 Jahre)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 42:
Die schwarze Perle – Teil 2
Alles ist ruhig im Centauri-Hauptquartier. Die Kinder glauben, daß Savage nicht auf ihren Köder angebissen hat. Morgen trifft der japanische Botschafter in Sydney ein und wenn er Sandy nicht zuhören will, so wird er doch bestimmt auf Ralphs Vater hören, der ein einflußreicher Geschäftsmann ist. Savage und von Steinfurth treffen im Long-Bay-Gefängnis ein, verkleidet als deutsche Gefängnisverwalter in Urlaub, die das Gefängnis besuchen wollen. Während Superintendent Burke von Steinfurth durch den Flügel mit den Einzelzellen führt, schlüpft Savage in Sir Joshuas Zelle, um nach den Energiekapseln zu suchen. David versucht mit Sir Joshua Kontakt aufzunehmen und muß zu seiner Überraschung mitansehen, wie eine irgendwie vertraute Gestalt die Zelle durchwühlt. Der Computer identifiziert den Fremden als Neville Savage. Alle Centauri-Mitglieder in der Nähe von Long Boy werden in allerhöchste Alarmbereitschaft versetzt, aber Savage kann gerade noch entkommen – mit den Energiekapseln. Da das Gravitron nun endlich funktioniert, schlägt Savage im Morgengrauen zu.

Produktionsjahr: 1994

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
Jamie Croft (als David Fowler, 14 Jahre)
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 14 Jahre)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 43:
Die schwarze Perle – Teil 3
Thorntons Jacht nähert sich dem Milford Sound in Neuseeland. Kat und David sind immer noch unter Deck gefangen, während von Steinfurth in Position liegt, um das Schiff zu versenken. Erst will Savage jedoch die Schwarze Perle zurückhaben. Meaghan entdeckt die Schwarze Perle in Chelseas Rucksack und sackt sie schnell ein. Sie versucht ihren Vater davon zu überzeugen, einen Deal mit Savage zu machen, aber Thornton sagt ihr, daß man nicht mit Leuten Geschäften machen soll, denen man nicht traut. David nimmt über Centauri Australien-Kontakt mit Spike und Sandy auf. Die Jacht geht im Milford Sound vor Anker. Als Chelsea das vordere Luk öffnet, um ihre Sachen zu verstauen, tauchen plötzlich Savage und seine Bande auf dem Pier auf und verlangen die Übergabe der Schwarzen Perle. David und Kat lenken die Ganoven ab, indem sie sie mit Rauchbomben bewerfen. Das erlaubt ihnen und den Zwillingen die Flucht, aber Thornton wird von Takehashi gefangengenommen.

Produktionsjahr: 1994

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
Jamie Croft (als David Fowler, 14 Jahre)
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 14 Jahre)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 44:
Die schwarze Perle – Teil 4
Der Computer sendet eine Blaupause des Midwinter Chalets an David und Kat. Die schlechte Nachricht ist, daß Savage das Gravitron, Thornton und Meaghan hat. Die gute Nachricht: Die schwarze Perle hat er immer noch nicht. Savage bringt die humpelnde Meaghan zu ihrem Vater in den Keller, während er ihr Angebot durchdenkt. David läßt sich vom Computer eine Verbindung zu Sir Joshuas Long-Bay-Gefängnis durchstellen. Sir Joshua hat gerade den Toaster des Superintendenten repariert, als Davids Gesicht das der Königin zu überdecken beginnt. Sir Joshua kann den Wärter überzeugen, daß er Gespenster sieht und sich lieber einen Moment ausruhen sollte. Dann weist er David in die Benutzung seiner Helfende-Hand-Bergsteig-Erfindung ein. Damit sollen sie den Berg besteigen und in Savages Midwinter Chalet eindringen. Die Kinder bezwingen den Berg und folgen den Lifedisk-Signalen, die aus dem Chalet kommen.

Produktionsjahr: 1994

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
Jamie Croft (als David Fowler, 14 Jahre)
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 14 Jahre)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 45:
Der Spielzeugmacher – Teil 1
In der Swiss-Pacific-Bank im schweizerischen Lugano erhält Neville Savage die Nachricht, daß er völlig pleite ist. Sein gewaltiges Vermögen hat er für die weltweite Jagd auf Wertgegenstände verpulvert. Schuld hat das Centauri-Netzwerk, das all seine Pläne zunichte gemacht hat. Er braucht einen großen Erfolg, um sich von seinen Schulden zu befreien und die Bälger von Centauri ein für allemal los zu werden. Als er in Sydney eintrifft, muß er feststellen, daß von Steinfurth die Bank nicht daran hindern konnte, den Bentley zu beschlagnahmen. Damit er in seinem verlassenen Leuchtturm etwas Gesellschaft hat, hat von Steinfurth sich eine Promenadenmischung zugelegt, die auf den ersten Blick eine Antipathie zu Savage entwickelt. Savage ist ganz unten, schlimmer kann es nicht werden. Er muß sich an Cenaturi rächen, und zwar schnell. Von Steinfurths Hund hat ihn auch schon auf eine Idee gebracht. Im Centauri-Hauptquartier spielen Kat und David gerade Ball, als eine streunende Promenadenmischung auf die Farm gelaufen kommt.

Produktionsjahr: 1994

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
Jamie Croft (als David Fowler, 14 Jahre)
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 14 Jahre)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 46:
Der Spielzeugmacher – Teil 2
Kat reitet zu Bombalini, um ihn zu besuchen. Als sie die kleine Hütte betritt, wird sie von Savage gefangengenommen. Von Steinfurth nimmt Kat die PCU weg und schließt das Mädchen in einen Lagerraum mit defektem Spielzeug ein. Savage verrät seine Pläne – er will Bombalinis Spielzeug dazu benutzen, um eine Bank auszurauben. Der Spielzeugmacher weigert sich mitzumachen, aber Savage droht ihm damit, sein Spielzeug zu verbrennen und Kat wehzutun. Vom Centauri-Kontrollraum aus alarmiert David alle Centauris, daß Savage jetzt Sir Joshuas Strahlungsschild hat. Früher oder später wird er es für eines seiner Verbrechen einsetzen – wahrscheinlich eher früher als später. Wenn das passiert, wird der Computer das Signal aufzeichnen. Als der Manager der Swiss-Pacific-Bank in Sydney den Safe öffnet, muß er feststellen, daß dieser völlig leer geräumt ist. Offensichtlich wurde die Bank überfallen, aber es gibt keine Anzeichen für ein gewaltsames Eindringen. Kat durchsucht das Lager und findet einen vibrierenden Ball, eine Gummischlange, eine Angel und einen mechanischen Papagei. Sie hat eine Idee.

Produktionsjahr: 1994

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
Jamie Croft (als David Fowler, 14 Jahre)
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 14 Jahre)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 47:
Der Spielzeugmacher – Teil 3
Bombalini verabschiedet sich von David und bittet ihn, doch bald wieder einmal vorbeizuschauen. David ist ziemlich überrascht, denn Bombalini gilt doch eigentlich als menschenscheu. Mit Kats Pferd im Schlepptau macht er sich auf den Heimweg. Der Computer versucht immer noch herauszufinden, wie Sir Joshuas Bank ausgeraubt werden konnte, wenn der einzige Zugang 15 Zentimeter breite Luftschächte sind. Nur eine Armee von Mäusen würde dort hineinpassen – oder eine Armee Spielzeugsoldaten! An einem Fluß angelangt, macht David eine Pause und kontaktiert Spike und Sandy, die im Kontrollraum sind. Er erzählt ihnen von Bombalinis merkwürdigem Benehmen. Der Computer analysiert den Trommelrhythmus – es ist ein Signal und heißt »SOS Savageë! Savage, der fiese Ganove, hat das Gespräch dank der Wanze mit anhören können und ist jetzt stinksauer, daß Centauri herausgefunden hat, wo er steckt. Es ist Zeit, abzuhauen. Kat taucht aus dem Lager auf, eine Plastiktüte in der Hand, in der sich etwas windet. Von Steinfurth hält es für eine echte Schlange. Mit Hilfe des Papageis macht Kat Savages Stimme nach und bringt von Steinfurth dazu, sie alleinezulassen. Kat kann auf einem Mountainbike entkommen. Von Steinfurth verfolgt sie mit Savages Wagen.

Produktionsjahr: 1994

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
Jamie Croft (als David Fowler, 14 Jahre)
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 14 Jahre)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Folge 48:
Der Spielzeugmacher – Teil 4
Savage prahlt in seinem Versteck vor Bombalini damit, wie sehr ihn dieses Unternehmen an seine eigene Flucht aus dem Gefängnis erinnert. Und was für ein Kinderspiel die Zentralbank doch im Vergleich zum Diebstahl der Kronjuwelen ist. Bombalini wirft einen kurzen Blick auf seinen Koalateddy, dessen Augen und Ohren bei Geräuschen hin und wieder zucken. Savage hat keine Ahnung, daß der Koala in Wahrheit ein Recorder ist und alles aufzeichnet.

Produktionsjahr: 1994

Australien, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Spanien, Neuseeland, Deutschland

Darsteller der Jungenrollen:
Jamie Croft (als David Fowler, 14 Jahre)
Rossi Kotsis (als Spike Baxtor, 14 Jahre)
Diese Folge wurde von Heiner in die Liste eingetragen!
Archiv der Sende- und Vorführtermine:
Folge 5: Die Adler aus dem Osten – Teil 1 (The Eagles from the East – Part 1):
Montag, 6. Dezember 2004, 7.35 Uhr, HR – Hessischer Rundfunk
Folge 6: Die Adler aus dem Osten – Teil 2 (The Eagles from the East – Part 2):
Dienstag, 7. Dezember 2004, 7.35 Uhr, HR – Hessischer Rundfunk
Folge 7: Die Adler aus dem Osten – Teil 3 (The Eagles from the East – Part 3):
Mittwoch, 8. Dezember 2004, 7.35 Uhr, HR – Hessischer Rundfunk
Folge 8: Die Adler aus dem Osten – Teil 4 (The Eagles from the East – Part 4):
Donnerstag, 9. Dezember 2004, 7.35 Uhr, HR – Hessischer Rundfunk
Folge 9: Das Geheimnis der Mona Lisa – Teil 1 ():
Freitag, 10. Dezember 2004, 7.35 Uhr, HR – Hessischer Rundfunk
Folge 10: Das Geheimnis der Mona Lisa – Teil 2 ():
Montag, 13. Dezember 2004, 7.35 Uhr, HR – Hessischer Rundfunk
Folge 11: Das Geheimnis der Mona Lisa – Teil 3 ():
Dienstag, 14. Dezember 2004, 7.35 Uhr, HR – Hessischer Rundfunk
Folge 12: Das Geheimnis der Mona Lisa – Teil 4 ():
Mittwoch, 15. Dezember 2004, 7.35 Uhr, HR – Hessischer Rundfunk
Folge 13: Der Schatz von Cala Figuera – Teil 1 ():
Donnerstag, 16. Dezember 2004, 7.35 Uhr, HR – Hessischer Rundfunk
Folge 14: Der Schatz von Cala Figuera – Teil 2 ():
Freitag, 17. Dezember 2004, 7.35 Uhr, HR – Hessischer Rundfunk
Folge 15: Der Schatz von Cala Figuera – Teil 3 ():
Montag, 20. Dezember 2004, 7.30 Uhr, HR – Hessischer Rundfunk
Folge 16: Der Schatz von Cala Figuera – Teil 4 ():
Dienstag, 21. Dezember 2004, 7.30 Uhr, HR – Hessischer Rundfunk
Folge 17: Die Spur führt nach Polen – Teil 1 (The Polish Pony Puzzle – Part 1):
Mittwoch, 22. Dezember 2004, 7.35 Uhr, HR – Hessischer Rundfunk
Folge 18: Die Spur führt nach Polen – Teil 2 (The Polish Pony Puzzle – Part 2):
Donnerstag, 23. Dezember 2004, 7.35 Uhr, HR – Hessischer Rundfunk
Folge 19: Die Spur führt nach Polen – Teil 3 (The Polish Pony Puzzle – Part 3):
Freitag, 24. Dezember 2004, 7.35 Uhr, HR – Hessischer Rundfunk
Folge 20: Die Spur führt nach Polen – Teil 4 (The Polish Pony Puzzle – Part 4):
Montag, 27. Dezember 2004, 7.35 Uhr, HR – Hessischer Rundfunk
Folge 21: Chaos im Computer – Teil 1 (The Flight of the Golden Goose – Part 1):
Dienstag, 28. Dezember 2004, 7.35 Uhr, HR – Hessischer Rundfunk
Folge 22: Chaos im Computer – Teil 2 ():
Mittwoch, 29. Dezember 2004, 7.35 Uhr, HR – Hessischer Rundfunk
Folge 23: Chaos im Computer – Teil 3 ():
Donnerstag, 30. Dezember 2004, 7.35 Uhr, HR – Hessischer Rundfunk
Folge 24: Chaos im Computer – Teil 4 (The Flight of the Golden Goose – Part 4):
Freitag, 31. Dezember 2004, 7.35 Uhr, HR – Hessischer Rundfunk
Folge 32: Das Dino-Ei – Teil 4 ():
Mittwoch, 12. Januar 2005, 7.35 Uhr, HR – Hessischer Rundfunk
Folge 33: Die goldene Stimme – Teil 1 ():
Donnerstag, 13. Januar 2005, 7.35 Uhr, HR – Hessischer Rundfunk
Folge 34: Die goldene Stimme – Teil 2 ():
Freitag, 14. Januar 2005, 7.35 Uhr, HR – Hessischer Rundfunk
Folge 35: Die goldene Stimme – Teil 3 ():
Montag, 17. Januar 2005, 7.35 Uhr, HR – Hessischer Rundfunk
Folge 36: Die goldene Stimme – Teil 4 ():
Dienstag, 18. Januar 2005, 7.35 Uhr, HR – Hessischer Rundfunk
Folge 37: Der Schatz der Phoenizier – Teil 1 ():
Mittwoch, 19. Januar 2005, 7.35 Uhr, HR – Hessischer Rundfunk
Folge 38: Der Schatz der Phoenizier – Teil 2 ():
Donnerstag, 20. Januar 2005, 7.35 Uhr, HR – Hessischer Rundfunk
Folge 39: Der Schatz der Phoenizier – Teil 3 ():
Freitag, 21. Januar 2005, 7.35 Uhr, HR – Hessischer Rundfunk
Folge 40: Der Schatz der Phoenizier – Teil 4 ():
Montag, 24. Januar 2005, 7.35 Uhr, HR – Hessischer Rundfunk
Folge 41: Die schwarze Perle – Teil 1 ():
Dienstag, 25. Januar 2005, 7.35 Uhr, HR – Hessischer Rundfunk
Folge 42: Die schwarze Perle – Teil 2 ():
Mittwoch, 26. Januar 2005, 7.35 Uhr, HR – Hessischer Rundfunk
Folge 43: Die schwarze Perle – Teil 3 ():
Donnerstag, 27. Januar 2005, 7.35 Uhr, HR – Hessischer Rundfunk
Folge 44: Die schwarze Perle – Teil 4 ():
Freitag, 28. Januar 2005, 7.35 Uhr, HR – Hessischer Rundfunk
Folge 45: Der Spielzeugmacher – Teil 1 ():
Montag, 31. Januar 2005, 7.35 Uhr, HR – Hessischer Rundfunk
Folge 46: Der Spielzeugmacher – Teil 2 ():
Dienstag, 1. Februar 2005, 7.35 Uhr, HR – Hessischer Rundfunk
Folge 47: Der Spielzeugmacher – Teil 3 ():
Mittwoch, 2. Februar 2005, 7.35 Uhr, HR – Hessischer Rundfunk
Folge 48: Der Spielzeugmacher – Teil 4 ():
Donnerstag, 3. Februar 2005, 7.35 Uhr, HR – Hessischer Rundfunk
Folge 29: Das Dino-Ei – Teil 1 ():
Sonntag, 12. Juni 2005, 17.00 Uhr, Ki.Ka. – Kinderkanal
Folge 21: Chaos im Computer – Teil 1 (The Flight of the Golden Goose – Part 1):
Sonntag, 26. Juni 2005, 5.50 Uhr, RBB – Rundfunk Berlin-Brandenburg
Folge 6: Die Adler aus dem Osten – Teil 2 (The Eagles from the East – Part 2):
Donnerstag, 28. Juli 2005, 7.30 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 7: Die Adler aus dem Osten – Teil 3 (The Eagles from the East – Part 3):
Donnerstag, 4. August 2005, 7.30 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 8: Die Adler aus dem Osten – Teil 4 (The Eagles from the East – Part 4):
Donnerstag, 11. August 2005, 7.30 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 9: Das Geheimnis der Mona Lisa – Teil 1 ():
Donnerstag, 18. August 2005, 7.30 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 10: Das Geheimnis der Mona Lisa – Teil 2 ():
Donnerstag, 25. August 2005, 7.30 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 11: Das Geheimnis der Mona Lisa – Teil 3 ():
Donnerstag, 1. September 2005, 7.30 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 12: Das Geheimnis der Mona Lisa – Teil 4 ():
Donnerstag, 8. September 2005, 7.30 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 13: Der Schatz von Cala Figuera – Teil 1 ():
Donnerstag, 15. September 2005, 7.30 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 14: Der Schatz von Cala Figuera – Teil 2 ():
Donnerstag, 22. September 2005, 7.30 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 15: Der Schatz von Cala Figuera – Teil 3 ():
Donnerstag, 29. September 2005, 7.30 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 16: Der Schatz von Cala Figuera – Teil 4 ():
Donnerstag, 6. Oktober 2005, 7.30 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 17: Die Spur führt nach Polen – Teil 1 (The Polish Pony Puzzle – Part 1):
Donnerstag, 13. Oktober 2005, 7.30 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 18: Die Spur führt nach Polen – Teil 2 (The Polish Pony Puzzle – Part 2):
Donnerstag, 20. Oktober 2005, 7.30 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 19: Die Spur führt nach Polen – Teil 3 (The Polish Pony Puzzle – Part 3):
Donnerstag, 27. Oktober 2005, 7.30 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 20: Die Spur führt nach Polen – Teil 4 (The Polish Pony Puzzle – Part 4):
Donnerstag, 3. November 2005, 7.30 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 21: Chaos im Computer – Teil 1 (The Flight of the Golden Goose – Part 1):
Donnerstag, 10. November 2005, 7.15 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 22: Chaos im Computer – Teil 2 ():
Donnerstag, 17. November 2005, 7.15 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 23: Chaos im Computer – Teil 3 ():
Donnerstag, 24. November 2005, 7.15 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 24: Chaos im Computer – Teil 4 (The Flight of the Golden Goose – Part 4):
Donnerstag, 1. Dezember 2005, 7.15 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 25: Die Kronjuwelen sind weg – Teil 1 ():
Donnerstag, 8. Dezember 2005, 7.15 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 26: Die Kronjuwelen sind weg – Teil 2 ():
Donnerstag, 15. Dezember 2005, 7.15 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 27: Die Kronjuwelen sind weg – Teil 3 ():
Donnerstag, 22. Dezember 2005, 7.15 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 28: Die Kronjuwelen sind weg – Teil 4 ():
Donnerstag, 5. Januar 2006, 7.15 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 29: Das Dino-Ei – Teil 1 ():
Donnerstag, 12. Januar 2006, 7.15 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 30: Das Dino-Ei – Teil 2 ():
Donnerstag, 19. Januar 2006, 7.15 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 31: Das Dino-Ei – Teil 3 ():
Donnerstag, 26. Januar 2006, 7.15 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 32: Das Dino-Ei – Teil 4 ():
Donnerstag, 2. Februar 2006, 7.15 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 33: Die goldene Stimme – Teil 1 ():
Donnerstag, 9. Februar 2006, 7.15 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 34: Die goldene Stimme – Teil 2 ():
Donnerstag, 16. Februar 2006, 7.15 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 35: Die goldene Stimme – Teil 3 ():
Donnerstag, 23. Februar 2006, 7.15 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 36: Die goldene Stimme – Teil 4 ():
Donnerstag, 2. März 2006, 7.15 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 37: Der Schatz der Phoenizier – Teil 1 ():
Donnerstag, 9. März 2006, 7.15 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 38: Der Schatz der Phoenizier – Teil 2 ():
Donnerstag, 16. März 2006, 7.15 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 39: Der Schatz der Phoenizier – Teil 3 ():
Donnerstag, 23. März 2006, 7.15 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 40: Der Schatz der Phoenizier – Teil 4 ():
Donnerstag, 30. März 2006, 7.15 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 41: Die schwarze Perle – Teil 1 ():
Donnerstag, 6. April 2006, 7.15 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 42: Die schwarze Perle – Teil 2 ():
Donnerstag, 13. April 2006, 7.15 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 43: Die schwarze Perle – Teil 3 ():
Donnerstag, 27. April 2006, 7.15 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 44: Die schwarze Perle – Teil 4 ():
Donnerstag, 4. Mai 2006, 7.15 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 45: Der Spielzeugmacher – Teil 1 ():
Donnerstag, 11. Mai 2006, 7.15 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 46: Der Spielzeugmacher – Teil 2 ():
Donnerstag, 18. Mai 2006, 7.15 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 47: Der Spielzeugmacher – Teil 3 ():
Donnerstag, 1. Juni 2006, 7.15 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 48: Der Spielzeugmacher – Teil 4 ():
Donnerstag, 8. Juni 2006, 7.15 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 1: Die Jagd auf Astrotel – Teil 1 (The Falling Star – Part 1):
Samstag, 14. Oktober 2006, 8.00 bis 8.30 Uhr, NDR – Norddeutscher Rundfunk
Folge 2: Die Jagd auf Astrotel – Teil 2 (The Falling Star – Part 2):
Samstag, 21. Oktober 2006, 8.00 bis 8.30 Uhr, NDR – Norddeutscher Rundfunk
Folge 3: Die Jagd auf Astrotel – Teil 3 (The Falling Star – Part 3):
Samstag, 28. Oktober 2006, 8.00 bis 8.30 Uhr, NDR – Norddeutscher Rundfunk
Folge 4: Die Jagd auf Astrotel – Teil 4 (The Falling Star – Part 4):
Samstag, 4. November 2006, 8.00 bis 8.30 Uhr, NDR – Norddeutscher Rundfunk
Folge 5: Die Adler aus dem Osten – Teil 1 (The Eagles from the East – Part 1):
Samstag, 11. November 2006, 8.00 bis 8.30 Uhr, NDR – Norddeutscher Rundfunk
Folge 6: Die Adler aus dem Osten – Teil 2 (The Eagles from the East – Part 2):
Samstag, 18. November 2006, 8.00 bis 8.30 Uhr, NDR – Norddeutscher Rundfunk
Folge 7: Die Adler aus dem Osten – Teil 3 (The Eagles from the East – Part 3):
Samstag, 25. November 2006, 8.00 bis 8.30 Uhr, NDR – Norddeutscher Rundfunk
Folge 8: Die Adler aus dem Osten – Teil 4 (The Eagles from the East – Part 4):
Samstag, 2. Dezember 2006, 8.00 bis 8.30 Uhr, NDR – Norddeutscher Rundfunk
Folge 9: Das Geheimnis der Mona Lisa – Teil 1 ():
Samstag, 9. Dezember 2006, 8.00 bis 8.30 Uhr, NDR – Norddeutscher Rundfunk
Folge 10: Das Geheimnis der Mona Lisa – Teil 2 ():
Samstag, 16. Dezember 2006, 8.00 bis 8.30 Uhr, NDR – Norddeutscher Rundfunk
Folge 11: Das Geheimnis der Mona Lisa – Teil 3 ():
Samstag, 6. Januar 2007, 8.00 bis 8.30 Uhr, NDR – Norddeutscher Rundfunk
Folge 12: Das Geheimnis der Mona Lisa – Teil 4 ():
Samstag, 13. Januar 2007, 8.00 bis 8.30 Uhr, NDR – Norddeutscher Rundfunk
Folge 13: Der Schatz von Cala Figuera – Teil 1 ():
Samstag, 20. Januar 2007, 8.00 bis 8.30 Uhr, NDR – Norddeutscher Rundfunk
Folge 14: Der Schatz von Cala Figuera – Teil 2 ():
Samstag, 27. Januar 2007, 8.00 bis 8.30 Uhr, NDR – Norddeutscher Rundfunk
Folge 15: Der Schatz von Cala Figuera – Teil 3 ():
Samstag, 3. Februar 2007, 8.00 bis 8.30 Uhr, NDR – Norddeutscher Rundfunk
Folge 16: Der Schatz von Cala Figuera – Teil 4 ():
Samstag, 10. Februar 2007, 8.00 bis 8.30 Uhr, NDR – Norddeutscher Rundfunk
Folge 17: Die Spur führt nach Polen – Teil 1 (The Polish Pony Puzzle – Part 1):
Samstag, 17. Februar 2007, 8.00 bis 8.30 Uhr, NDR – Norddeutscher Rundfunk
Folge 18: Die Spur führt nach Polen – Teil 2 (The Polish Pony Puzzle – Part 2):
Samstag, 24. Februar 2007, 8.00 bis 8.30 Uhr, NDR – Norddeutscher Rundfunk
Folge 19: Die Spur führt nach Polen – Teil 3 (The Polish Pony Puzzle – Part 3):
Samstag, 3. März 2007, 8.00 bis 8.30 Uhr, NDR – Norddeutscher Rundfunk
Folge 20: Die Spur führt nach Polen – Teil 4 (The Polish Pony Puzzle – Part 4):
Samstag, 10. März 2007, 8.00 bis 8.30 Uhr, NDR – Norddeutscher Rundfunk
Folge 21: Chaos im Computer – Teil 1 (The Flight of the Golden Goose – Part 1):
Samstag, 17. März 2007, 8.00 bis 8.30 Uhr, NDR – Norddeutscher Rundfunk
Folge 22: Chaos im Computer – Teil 2 ():
Samstag, 24. März 2007, 8.00 bis 8.30 Uhr, NDR – Norddeutscher Rundfunk
Folge 23: Chaos im Computer – Teil 3 ():
Samstag, 31. März 2007, 8.00 bis 8.30 Uhr, NDR – Norddeutscher Rundfunk
Folge 24: Chaos im Computer – Teil 4 (The Flight of the Golden Goose – Part 4):
Samstag, 14. April 2007, 8.00 bis 8.30 Uhr, NDR – Norddeutscher Rundfunk
Folge 25: Die Kronjuwelen sind weg – Teil 1 ():
Samstag, 21. April 2007, 8.00 bis 8.30 Uhr, NDR – Norddeutscher Rundfunk
Folge 26: Die Kronjuwelen sind weg – Teil 2 ():
Samstag, 28. April 2007, 8.00 bis 8.30 Uhr, NDR – Norddeutscher Rundfunk
Folge 27: Die Kronjuwelen sind weg – Teil 3 ():
Samstag, 5. Mai 2007, 8.00 bis 8.30 Uhr, NDR – Norddeutscher Rundfunk
Folge 1: Die Jagd auf Astrotel – Teil 1 (The Falling Star – Part 1):
Dienstag, 5. Januar 2010, 6.25 bis 6.50 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 2: Die Jagd auf Astrotel – Teil 2 (The Falling Star – Part 2):
Dienstag, 12. Januar 2010, 6.20 bis 6.45 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 3: Die Jagd auf Astrotel – Teil 3 (The Falling Star – Part 3):
Dienstag, 19. Januar 2010, 6.20 bis 6.45 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 4: Die Jagd auf Astrotel – Teil 4 (The Falling Star – Part 4):
Dienstag, 26. Januar 2010, 6.20 bis 6.45 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 5: Die Adler aus dem Osten – Teil 1 (The Eagles from the East – Part 1):
Dienstag, 2. Februar 2010, 7.10 bis 7.35 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 6: Die Adler aus dem Osten – Teil 2 (The Eagles from the East – Part 2):
Dienstag, 9. Februar 2010, 7.10 bis 7.35 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 5: Die Adler aus dem Osten – Teil 1 (The Eagles from the East – Part 1):
Dienstag, 16. Februar 2010, 7.10 bis 7.35 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 6: Die Adler aus dem Osten – Teil 2 (The Eagles from the East – Part 2):
Dienstag, 23. Februar 2010, 6.20 bis 6.45 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 9: Das Geheimnis der Mona Lisa – Teil 1 ():
Dienstag, 2. März 2010, 6.20 bis 6.45 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 10: Das Geheimnis der Mona Lisa – Teil 2 ():
Dienstag, 9. März 2010, 6.20 bis 6.45 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 11: Das Geheimnis der Mona Lisa – Teil 3 ():
Dienstag, 16. März 2010, 6.20 bis 6.45 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 12: Das Geheimnis der Mona Lisa – Teil 4 ():
Dienstag, 23. März 2010, 6.20 bis 6.45 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 13: Der Schatz von Cala Figuera – Teil 1 ():
Dienstag, 30. März 2010, 6.20 bis 6.45 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 14: Der Schatz von Cala Figuera – Teil 2 ():
Dienstag, 13. April 2010, 6.20 bis 6.45 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 15: Der Schatz von Cala Figuera – Teil 3 ():
Dienstag, 20. April 2010, 6.20 bis 6.45 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 16: Der Schatz von Cala Figuera – Teil 4 ():
Dienstag, 27. April 2010, 6.20 bis 6.45 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 17: Die Spur führt nach Polen – Teil 1 (The Polish Pony Puzzle – Part 1):
Dienstag, 4. Mai 2010, 6.20 bis 6.45 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 18: Die Spur führt nach Polen – Teil 2 (The Polish Pony Puzzle – Part 2):
Dienstag, 11. Mai 2010, 6.20 bis 6.45 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 19: Die Spur führt nach Polen – Teil 3 (The Polish Pony Puzzle – Part 3):
Dienstag, 18. Mai 2010, 6.20 bis 6.45 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 20: Die Spur führt nach Polen – Teil 4 (The Polish Pony Puzzle – Part 4):
Dienstag, 1. Juni 2010, 6.20 bis 6.45 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 21: Chaos im Computer – Teil 1 (The Flight of the Golden Goose – Part 1):
Dienstag, 8. Juni 2010, 6.20 bis 6.45 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 22: Chaos im Computer – Teil 2 ():
Dienstag, 15. Juni 2010, 6.25 bis 6.50 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 23: Chaos im Computer – Teil 3 ():
Dienstag, 22. Juni 2010, 6.20 bis 6.45 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Folge 24: Chaos im Computer – Teil 4 (The Flight of the Golden Goose – Part 4):
Dienstag, 29. Juni 2010, 6.20 bis 6.45 Uhr, MDR – Mitteldeutscher Rundfunk
Einkaufsliste bei Amazon
DVD (de (1. Staffel))
bei Amazon.de kaufen!